thinwall oder softwall?

thinwall oder softwall ?

220 mm schlanker bei gleichem Gewicht und budgetfreundlicher als die molo softwall, bietet sich die molo thinwall auf der Suche nach einer flexiblen Lösung zur Raumteilung als echte Alternative für Planer und Bauherren an. Doch nicht für jedes Projekt kann thinwall uneingeschränkt empfohlen werden. Wir möchten anhand von drei Auswahlkriterien eine kleine Hilfestellung bei der Produktauswahl geben und auf mögliche Stolpersteine bei der Anwendung hinweisen.

1. Auswahlkriterium: Höhe
thinwall ist nur in einer Höhe von 183 cm erhältlich, softwall hingegen in Höhen bis zu 305 cm. Gegen Berechnung einer Schnittkostenpauschale können sowohl thinwall als auch softwall auf eine Wunschhöhe gekürzt werden. Es bestehen stets gewisse Toleranzen aufgrund der Position der Magnete in den Endpanels.

2. Auswahlkriterium: freistehender Aufbau
thinwall kann nur bedingt als freistehender Raumteiler eingesetzt werden. Eine beidseitige Verankerung mit Hilfe der serienmäßigen, magnetischen Endpanels, oder eine Führung entlang von Wänden, Säulen oder Möbeln wird ausdrücklich empfohlen. Wir beraten Sie gerne zu den Möglichkeiten.

3. Auswahlkriterium: Abbau, Lagerung
Während sich softwall zwecks Einlagerung oder Raumpflege in Sekundenschnelle flach auf weniger als 10 cm zusammenschieben lässt, gestaltet sich das Zusammenschieben von thinwall zeitaufwendiger. Die Wabenstruktur zeigt sich auf der geringen Breite deutlich „widerspenstiger“ und es bedarf in der Regel zwei Personen, um eine thinwall aus Kraftpapier zusammenzuführen und zu verstauen. Die unter Spannung stehende Struktur dehnt sich permanent aus, so dass bei gewünschter Einlagerung ggf. eine zusätzliche Fixierung erforderlich ist (starke Gummibänder o.ä.).

thinwall eignet sich aus unserer Erfahrung hervorragend für folgende Installationen (siehe auch Bilder):

- als Wand- und Säulenverblendung in Verbindung mit selbstklebenden molo steel strips, z.B. im Büro oder für Messestände

- zur Schaffung von kleinen Nischen in offenen Räumen (unter Beachtung von Punkt 2 oben), z.B. für Garderobe, Lager oder ruhige Telefongespräche

- als Verkleidung und „Tür" eines offenen Regals in Verbindung mit den molo Filzgriffen

- als Sichtschutz für eher unansehnliche Ecken in Büro und Lagerraum (auch hier haben wir Erfahrungen)

Gerne beraten wir Sie umfassend bei der Produtkauswahl für Ihr Projekt.

Weitere Informationen: 
softwall
thinwall

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
molo softwall kraft paper molo softwall kraft paper

molo

ab 1.458,00 € *
molo felt handles molo felt handles

molo

ab 95,00 € *